Samstag, 1. November 2014

Essbare Mumien für Halloween

Gestern bin ich im Netz über eine sehr einfach umzusetzende Idee für Halloween-Food gestolpert. Da ich sowieso vor hatte zur abendlichen Party bei Freunden Pizzaschnecken zu machen und noch einkaufen musste, habe ich spontan etwas improvisiert.


Im Netzfund wurde das Ganze mit fertigen Hackbällchen zusammen gebaut. Das fand ich aber nicht so toll, also hab ich mich dafür entschieden es frisch zu machen.

Gekauft habe ich:

  • fertigen Pizzateig aus dem Kühlregal
  • 400 g Rinderhackfleisch
Zu Hause hatte ich noch Tomatenmark und Reibekäse bzw. Scheibenkäse.

Zunächst habe ich das Hackfleisch mit Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe, gemahlener Paprika und gemahlener Chili gewürzt. 



Anschließend habe ich solche Kegel geformt.


Diese wurden dann kurz angebraten.


Mit diesen Kegeln ging es dann an den Pizzateig. Ich hab ein paar Varianten versucht zu wickeln, am besten funktionierte, den Pizzateig in schmale Streifen zu schneiden und dann um das Hackfleisch zu wickeln.
Beim Wickeln habe ich dann gleich noch ein wenig Tomatenmark mit eingewickelt.


Zum Schluss habe ich auf die "Gesichtsöffnung" noch Reibekäse gegeben.

Im Ofen sahen die Mumien dann so aus:


Jetzt fehlten nur noch die Augen. Diese habe ich aus Schnittkäse und Pfefferkörnern hergestellt. Den Schnittkäse einfach rund oder länglich ausstechen (man kann z. B. einen großen Strohhalm verwenden) und dann die Pfefferkörner drauf drücken. Die Augen werden dann auf die noch warmen Mumien gelegt. Da schmilzt das Ganze dann  und "klebt" fest.




Nach dem Auskühlen hat man die Augen leider nicht mehr ganz so schön erkannt (davon hab ich kein Bild), aber durch den helleren Käse waren zumindest die Pfefferkörne noch zu sehen.

Definitiv eine super leckerer Sache, die Kombination Hackfleisch und Pizzateig werde ich sicher nicht das letzte Mal verwendet haben. 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Keine Kommentare: