Sonntag, 3. Juli 2011

Wochenende mit vielen Schwarzwald-Kilometern

Jetzt ist schon wieder ein Wochenende rum und was haben wir getrieben? Jede Menge Kilometer mit dem Auto zurück gelegt.
Freitag Abend vom Geschäft aus gleich Richtung Mummelsee: Plan war vor 19 Uhr dort ankommen um dieses leckerer Gesöff als Mitbringsel bzw. Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Denn laut meinen Informationen hat der Touri-Laden da oben bis 19 Uhr auf. Das letzte Mal waren wir auch zu ungefähr der Uhrzeit mit meiner Mama da. Naja, vom KIT Campus Nord um 17:10 Uhr los. Das sollte doch zu schaffen sein. Pustekuchen - stockender Verkehr auf der A5. Gut, also Richtung Herrenalb. Dort auch erst mal recht viel los, aber nach dem Tunnel wurde es besser. Tja, dummerweise fuhr dann bis Ende Herrenalb ein leicht orientierungsloser und vor allem sehr langsamer A-Klasse-Fahrer vor uns her. Zeitverlust: gefühlte 2 Stunden. Als der Kerl dann endlich abgebogen war, gings gut voran über Forbach und die Schwarzbachtalsperre (ca. 18:30 Uhr). Um 18:50 Uhr waren wir am Mummelsee - und da war alles zu und es war tierisch kalt inkl. Regen. Einziger Lichtblick: eine grandiose Aussicht auf die Rheinebene mit Gewittern und Regen. Wirklich schön. Aber deswegen waren wir ja nicht dort oben. Also nächster Versuch: Achern - ScheckIn-Center. Dort gabs das Geschwünschte aber nicht *grml*
Was nun?? Eigentlich blieb keine Wahl. Samstag oder Sonntag müssen wir nochmal an den Mummelsee, denn das Geburtstagskind wartete schließlich schon auf das Geschenk. Samstag morgen nach dem Ausschlafen kurz auf den Markt gesprungen und eingekauft. Anschließend ging es wieder los Richtung Mummelsee. Das einzig Besondere heute: ICH durfte fahren *hüpf* Endlich auch mal wissen, wovon der Kerl neben mir immer so begeistert ist, wenn es von Achern hoch auf die Schwarzwaldhochstraße geht. Ich war total irritiert, als wir am Mummelsee ankamen "Wie wir sind schon da?" Die Fahrt war wirklich kurzweilig und sehr sehr spaßig. Außerdem kamen vom Beifahrersitz außer eins zwei Tipps keine Beschwerden, was wohl heißt, dass ich den "Test" zur Zufriedenheit des Fahrzeugbesitzers bestanden habe.
Am Mummelsee dann endlich die 3 großen und eine kleine Flasche Schwarzwaldhochzeit ergattert und anschließend über Baden-Baden und den Decathlon nach Hause.
Wurde auch Zeit, denn um 16 Uhr stand dann das Shooting mit Anigrafie an, was sehr viel Spaß gemacht hat. Leider hab ich keine Zeit gefunden, die Making-Of-Bilder von Stefan mal zu sichten, das was ich aber auf den Kameras der beiden Fotografen gesehen habe, lässt mich ungeduldig auf die Ergebnisse warten. Bin definitiv sehr gespannt.
Den Rest des Wochenendes wurde dann gefaulenzt und nichts weiter gemacht als ausschlafen, kuscheln, Eis essen und lecker kochen.
Jetzt heißt es noch 2 Wochen ranklotzen, dann ist erst mal das Amphi und anschließend 2 Wochen Urlaub, u.a. übers ein Wochenende nach Bielefeld. Freu mich schon drauf.

Keine Kommentare: