Mittwoch, 5. Januar 2011

Multimedia im Zeitalter von HD, Wii, BluRay etc.

Ich bin ja nun alles andere als ein Nerd und deshalb stehe ich gerade irgendwie vor ein paar Problemen.

Da habe ich mich also entschieden, dass es nun doch Zeit ist zu meinem jetzt ein Jahr alten Fernseher ein paar Komponenten hinzu zu kaufen. In dem Fall geht es um einen Blu-Ray-Player und eine entsprechende Sound-Anlage dazu.
Hier steh ich also schon vor meinem ersten Problem: Welches System kaufen? Ein Komplettsystem oder die einzelnen Komponenten zusammen stückeln? Wie viel will ich ausgeben und was ist überhaupt ein brauchbares System für einen annehmbaren Preis?
Dann kann man sich natürlich durchs Internet wühlen, aber fragt sich: Wo überhaupt die Infos her bekommen?

Nächstes Problem: Wir gehen davon aus, dass ich dann irgendwann demnächst einen entsprechenden Player besitze. Ich habe logischerweise auf meinem Rechner einiges an Bildern, Videos und MP3s verfügbar. Wie bekomm ich das jetzt möglichst geschickt und ohne großen Aufwand auf meinen Fernseher bzw. auf meine Anlage? Klar kann ich das Netbook schnappen und es einfach neben den Fernseher stellen. Aber das ist doch total doof. Das geht doch bestimmt anders. Ich könnte doch vielleicht die Wii dafür benutzen, die über Wlan ja nunmal mit meinem Netzwerk verbunden ist. Das ist die Idee - die Umsetzung davon hat mich heute schon einige Nerven gekostet, denn wie oben schon erwähnt: ich bin kein Nerd, der sich mal eben seine Wii so zurechtbasteln kann, wie sie sein soll. Bleibt eigentlich nur eine webbasierte Lösung um dann über den Browser der Wii zu streamen. Funktioniert leider nur mäßig...

Tja, Multimedia ist heute einfach kompliziert. Früher hatte man seinen Plattenspieler, einen CD-Player, einen Verstärker und den Fernseher inkl. DVD-Player und Video-Recorder und hat das alles zusammen an ein paar Boxen angeschlossen und gut war es.
Aber heute will man eben noch an die Daten vom Rechner ran, am besten alles in einem Netzwerk hängen haben und gemütlich vom Sofa aus auf alles zugreifen können. Gesteuert am besten über das Handy, das auch im Wlan hängt. Achja, da war was: Wie krieg ich es hin über Wlan mit meinem Handy auf meinen Rechner zuzugreifen um mir eben ein paar MP3 auf das Handy zu ziehen? Ich geh dann mal ein entsprechendes App suchen...

Gibt es da nicht einfache Lösungen? Lösungen für die man nicht zumindest ein Wochenendseminar über neue Medien und die Möglichkeiten von iDingsbums, WinIrgendwas oder Unix belegt haben muss??? Ich meine, ich bin schon froh, wenn ich eine Remote-Verbindung hinbekomme und meinen 2. Rechner über den ersten steuern kann oder über VPN an meine Daten und Rechner im Geschäft zugreifen kann, aber dann hört es bei mir auch schon auf. Und eigentlich war ich stolz, dass ich wenigstens das hin bekommen habe. Nur jetzt habe ich noch weitere netzwerkfähige Geräte, bei denen ich das Gefühl habe, dass ich die Möglichkeiten gar nicht nutze, weil ich keine Ahnung habe WIE!

Wenn wer verstanden hat, was mein Problem ist und eine simple Lösung weiß, er möge sich bei mir melden, denn ich sehe langsam vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.

Keine Kommentare: